FANDOM


Stargate SG-1:
Staffel 2, Episode 3:
Zerstörerin der Welten
Zerstörerin der Welten
Originaltitel Prisoners
Lauflänge 42:26 Minuten
Weltpremiere 10.7.1998
Deutschlandpremiere 25.8.1999
Drehbuch Terry Curtis Fox
Regie David Warry-Smith
Vorherige Episode Freund oder Feind
Nächste Episode Virtueller Alptraum

Zerstörerin der Welten (Prisoners) ist die dritte Episode der zweiten Staffel von Stargate SG-1.

ZusammenfassungBearbeiten

SG-1 kommt auf einen Planeten dessen Vegetation sehr der auf der Erde ähnelt. Als sie sich auf dem Planeten umsehen, entdecken sie einen Einheimischen, der sie um Hilfe bittet. Das Team beschließt ihm zu helfen, ahnt aber nicht das sie sich unbewust in den Gerichtsprozess des Mannes eingemischt haben.

Sie werden in einen dunklen Raum teleportiert. Stimmen sprechen zu ihnen und sagen ihnen, dass sie den Mann unterstützt haben und somit ein Verbrechen unterstützt haben. SG-1 versucht sich daraufhin zu verteidigen und des Sachverhalt richtig zu stellen, jedoch werden sie auf den Gefängnis-Planeten Hadante  geschickt. 

Als sie dort ankommen stellen sie fest, das sich die Anlage des Gefängnisses unter der Erde ist. Das Stargate dort, ohne DHD, ist der einzige Weg auf den Planeten zu kommen und wieder weg. Des Weiteren Stellen sie fest, dass das Stargate zu Essenslieferungen in Form einer zähflüssigen Masse dient.

Nachdem sich die Mitglieder weiter umsehen stellen sie fest, dass man auf diesem Planeten nur durchkommt, wenn man keine Schwäche zeigt. Linea , eine dder wenigen Frauen, scheint als die mächtigste und am meisten respetierte Person des Planeten zu sein. Nach kurzer Zeit lernt das Team Linea genauer kennen und erfahren einige DInge von ihr. Sie erfahren, dass alle der Menschen von Hadante Angst vor ihr haben, da sie für die Verursachung einer Seuche verantwortlich gemacht wird. Jedoch sagt sie, dass sie versucht hat genau diese Seuche zu vernichten, es ihr aber nicht gelungen sei. Das Team stellt fest, dass sie gewisse Kräfte besitzt. So kann sie zum Beispiel Wunden oder Blindheit heilen.

Da es kein DHD auf dem Planeten gibt, beschließt SG-1 mit Linea einen Handel abzuschließen, um durch ihr Pflanze das Stargate mit Energie zu versorgen. Dieser Plan geht auf und so kann SG-1 mit Linea aus dem Gefängnis ausbrechen. Bei der Flucht vom Gefängnis kann auch noch ein weiterer Menschen entkommen, der geheilte Blinde. Das Team nimmt beide mit zur Erde, wo er ihnen die Wahrheit über Linea erzählt. Sie war als die "Zerstörerin der Welten" bekannt. Sie soll nicht versucht haben die Seuche zu heilen, sondern soll diese erst verursacht haben. Als man sie im SGC zur Rede stellen will, aktiviert sie das Stargate und entkommt. Des Weiteren sorgt sie dafür, dass man sie nicht sofort verfolgen kann. 

InformationenBearbeiten

ZitateBearbeiten

TrivialesBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.