FANDOM


X-303 II
Die X-303, auch Prometheus genannt, war ein Raumschiff der Tau'ri, welches es mit den Goa'uld-Mutterschiffen aufnehmen können sollte und war der Nachfolger von X-301 und X-302. Das Schwesterschiff der Prometheus ist die Dädalus.

Geschichte Bearbeiten

Unter Druck einer Reporterin, die damit drohte, Informationen über das Stargateprogramm insbesondere über das Projekt "Prometheus" der Öffentlichkeit preiszugeben, vereinbarte das Stargate Center eine exklusive Führung mit ihr und ihrem Vorgesetzten. Das Material sollte in Händen des SGC bleiben, bis entschieden wurde, dass es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden solle, was bisher nicht im Sinne des SGC war.

Auf dem Schiff stellte sich heraus, dass alle bis auf die Reporterin für den N.I.D. arbeiteten und forderten, Adian Conner und Frank Simmons freizulassen und herzubringen; anderenfalls würde man das Schiff mithilfe des noch unfertigen Hyperantriebs sprengen. Man gab der Forderung schließlich nach und die Gruppe versuchte zu fliehen. Mit Hilfe von Jack O'Neill und Teal'c, welche der an Bord eingesperrter Samantha Carter und Jonas Quinn zur Hilfe eilten, konnte die Flucht allerdings vereitelt werden.

Das Schiff war nun aber durch einen unkontrollierten Sprung in den Hyperraum an einem unbekannten Ort im Universum, wurde aber von Thor gerettet, der SG-1 im Namen der Asgard um Hilfe bat. Das Schiff flog also den Heimatplaneten der Asgard an und half somit ihren Verbündeten.

Bei ihrem ersten Testflug wird der Naquadriareaktor des Hyperantriebs überlastet und muss abgesprengt werden. Dies sehen die Bewohner eines naheliegenden Planeten, welcher Tagrea heißt, als Angriff. Ohne den Hyperantrieb kann die Prometheus die Erde allerdings nicht erreichen, da das Subraumfenster damit zu instabil wäre, um den Zielort vorauszusagen. Also macht sich SG-1 auf die Suche nach dem Stargate auf Tagrea, da die Bewohner nichts mehr über ihre Vergangenheit wissen, in welcher das Sternentor verschollen ist. Jonas und Teal'c finden schließlich das Stargate in der Wüste und sie können auf die Erde zurückkehren. Als Mitbringsel der ungeplanten Mission haben sie die Freundschaft zu den Bewohnern von Tagrea.

Technische Informationen Bearbeiten

Da das Schiff sich noch im Bau befand, war der Hyperantrieb noch nicht voll funktionstüchtig.

Namensgebung Bearbeiten

Den Namen X-303 bekam das Schiff, weil es Teil des Projektes der U.S. Airforce war, mithilfe der durch das Stargateprogramm gewonnenen Erkenntnisse und dem dadurch erlangten Wissen über außerirdische Technologie Raumschiffe zu entwickeln und zu bauen. Der Codename des Projektes war "Prometheus". Als Thor SG-1 um Hilfe ersuchte, wurde es auf seiner ersten Mission nach seinem Codenamen getauft.

Bilder Bearbeiten

Vorkommen Bearbeiten


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki