FANDOM


Dieses Serum wurde von dem Volk der Hoffaner entwickelt. Sein Ziel ist die vollständige Immunität gegen einen Wraithangriff.

Geschichte Bearbeiten

Vor 150 Jahren entdeckte ein gewisser Farrol Mylan den Schlüssel dazu. Er und sein Forschungsteam machten einen Mann ausfindig, der einen Wraithangriff unbeschadet überstand. In seinem Blut stellten sie ein einmaliges Protein fest, welches diese Resistenz hervorrief. Mylan fertigte eine Kopie dieses Proteins und somit einen Prototypen für das Serum an, welches allerdings nie zu Verteidigungszwecken benutzt werden konnte, da kurz vor Abschluss seiner Arbeit, ein Ausdünnen durch die Wraith stattfand. Laut Überlieferung wurden Mylan und sein Team selbst in den letzten Stunden noch von 10000 Soldaten beschützt, um einen letzten Wissensbaustein zu ergattern, der die Nachgeneration retten und ein erneutes Ausdünnen verhindern könnte.

Er selbst verstarb, aber seine Tagebücher und Forschungsunterlagen überlebten diesen schweren Angriff. In seinem letzten Tagebucheintrag heißt es:

"Unmittelbar vor der Schwelle unseres Labors tobt nun schon die Schlacht. Wir, die wir bis zum Schluss arbeiten, wissen wie schwer diese letzten Stunden erkauft werden. Und dennoch lässt unsere Konzentration nicht nach. Wir haben keine Hoffnung, dass wir gerettet werden, aber wir haben die Hoffnung, dass eine letzte Erkenntnis, eine letzte Enthüllung, die wir vor unserem letzten Atemzug machen, vielleicht verhindern wird, dass solch ein furchtbarer Tag sich nochmal wiederholt."

Nächste Entwicklungsstufe Bearbeiten

Als Major Sheppard mit seinem Team auf die Hoffaner trifft, glauben diese, noch 50 Jahre bis zum nächsten Ausdünnen Zeit zu haben, um die Arbeit an ihrem Serum zu beenden. Da die Atlantismission aber Schuld am Erwachen sämtlicher Wraith-Basisschiffe ist, muss jeden Moment mit einem Angriff gerechnet werden. Als kleine Entschuldigung wirken sie an der Weiterentwicklung des Serums mit. Wobei vor allem Dr. Carson Beckett den größten Teil zur Vollendung beiträgt, indem er dem Forschungsteam von Perna, eine Hoffanerin, unter die Arme greift.

Das Hauptproblem bestand darin, dass das Serum nicht genügend Präsenz in allen Zellen der Testpräparate zeigte, weshalb also ein besseres Verteilungssystem benötigt wurde. Darum wurde das Serum so verändert, dass es fähig ist, das Hauptprotein nachzubilden und somit in allen Körperzellen in ausreichend hoher Konzentration vorhanden ist. Es wurden außerdem noch kleine molekulare Strukturänderungen vorgenommen, damit das Serum besser absorbiert werden kann. Danach wurden 5 Testimpfungen durchgeführt, welche alle vollständige zelluläre Penetration aufwiesen.

Versuch am lebenden Objekt Bearbeiten

Nach dem großen Erfolg dieser kleinen Versuchsreihe, bestand der Rat der Hoffaner auf einen ersten Test an einem Menschen. Ein totkranker Probant namens Merell stellte sich sofort freiwillig zur Verfügung, um seinem Vaterland stolz einen letzten Dienst zu erweisen. Nachdem man ihn geimpft hatte, flog man von Atlantis einen gefangenen Wraith durch das Stargate ein. Major Sheppard gab ihm bei Verhören den Spitznamen „Steve“. Als der Wraith sich dann an Merell laben wollte, als man ihn in seine Zelle sperrte, ließ er unverzüglich wieder von seinem Opfer ab. Kurz darauf verstarb er an vollständigem Organversagen. Man konnte eine hohe Menge des Serums in seinem Blut nachweisen. Allerdings verstarb Merell ebenfalls einen Tag darauf.

Funktionsweise Bearbeiten

Dr. Carson Beckett erklärt, dass die Wraith dem menschlichen Körper eine Chemikalie zusetzen, wenn sie sich an ihm nähren wollen. Er glaubt, dass es den Organismus darauf vorbereitet, dass ihm Leben entzogen wird. Das Protein im Serum blockiert diese Freisetzung und mutiert an der Hand des Wraith zu einem Toxin und verbreitet sich in seinem Blutkreislauf. Die Tatsache der spontanen Mutation hatte zur Folge, dass aus dem usprünglichen Ziel der Hoffaner, sich zu verteidigen, ein Rachewunsch wurde, da das Serum nun als Angriffswaffe fungieren konnte.

Verbreitung des Serums Bearbeiten

Dr. Carson Beckett riet zwar davon ab, doch der Rat der Hoffaner hatte bereits einstimmig beschlossen, das Volk vollständig zu impfen. Leider hatte das Protein bei 50 % der Bevölkerung auch unmutiert eine toxische Wirkung, sodass diese auch kurz darauf verstarben. Perna war auch eines der Todesopfer. Des Weiteren fand auch noch eine Volksabstimmung statt, bei welcher 96% für die Impfung stimmten.

Als Konsequenz brach Atlantis den Kontakt ab, sodass nicht klar ist, ob das Volk der Hoffaner noch existiert, oder ob die Wraith nach dem Ausdünnen die komplette Bevölkerung aus Sicherheitsgründen eliminierten. (SGA: "Tödliche Verteidigung")   

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki