FANDOM


Stargate SG-1:
Staffel 1, Episode 3:
250px-Verraten und Verkauft
Verraten und Verkauft
Originaltitel Emancipaiton
Lauflänge 42:24 Minuten
Weltpremiere 08.08.1997
Deutschlandpremiere 20.01.1999
Quote 3,10 Mio 9,9 %
Drehbuch Katharyn Powers
Regie Jeff Woolnough
Vorherige Episode Der Feind in seinem Körper
Nächste Episode Die Seuche

Verraten und Verkauft (engl. Emancipation) ist die dritte Episode der ersten Staffel von Stargate SG-1.

InhaltBearbeiten

Als SG-1 auf den Planeten Simarka reist, begegnetdas Team einem Mongolenvolk. Der Anführer der Volkes läd SG-1 nach einer Diskussion ein, nachdem er erfahren hat, dass Sam seinen Sohn Abu gerettet hat. Er wollte Sam ursprünglich töten, da sie zu ihm gesprochen hat und Frauen nach den Gesetzen der Shavadai, die zum Schutz vor Dämonen erschaffen wurden, eine untergeordnete Rolle einnehmen.

Moughai, der Anführer des Stammes, stellt sich schnell als ein Handelsmann heraus, welcher das Gesetz, welches Frauen verbietet ihr Gesicht öffentlich zu zeigen, selbst nicht gutheißt, und es lieber abgeschafft sehen würde. Als Sam von Abu entführt wird, verurteilt er die Tat seines Sohnes und beschließt, das Team zu begleiten.

Abu hat Sam entführt, um sie gegen die Tochter eines anderen Stammesführers zu tauschen, in welche er verliebt ist. Dieser lehnt den Tausch jedoch ab, da er seine Tochter bereits einem anderen Häuptling versprochen hat. Als SG-1 und Moughal im Dorf eintreffen, versuchen sie, Sam gegen etwas einzutauschen, was dann am Ende mit Jacks Waffe auch gelingt. Während die Männer im Zelt noch verhandeln, verhilft Sam der Tochter des verfeindeten Stammeshäuptlings zur Flucht und damit diese sich mit Abu treffen kann. Jedoch findet ihr Vater beide und will daraufhin nach dem dem Gesetz seine Tochter steinigen.

Abu bittet SG-1 um Hilfe. SG-1 entscheidet sich dagegen, einzugreifen, da dies einen Krieg bedeuten könnte. Doch Moughal hat den rettenden Einfall: Nach einem alten Gesetz darf ein andere Stammesführer sich gegen die Steinigung aussprechen und sich mit dem Stammesführer duellieren. Doch leider ist Moughal bereits sehr alt und würde wahrscheinlich verlieren. Da stellt sich Sam, die von Daniel beim Feilschen als ihre Anführerin bezeichnet wurde, dem Kampf mit den verfeindeten Stammesführer. Erst auf dem Kampfplatz erfährt sie, das es ein Kampf um Leben und Tod und Nahkampfwaffengebrauch erlaubt ist. Es gelingt ihr, dank ihrer Ausbildung, den Kampf zu gewinnen. Allerdings lässt sie den Besiegten am Leben gegen die Zusage, sie ziehen, seine Tochter heiraten Abu heiraten zu lassen und keinen Krieg zu beginnen. Des weiteren erklärt Moughal, das die Frauen seinen Stammes keinen Schleier mehr tragen müssen, um Sam zu ehren.

InformationenBearbeiten

  • General Hammond hat in dieser Episode keinen Auftritt.
  • Dies ist die erste Episode, in der die Erde auch Tau'ri genannt wurde.

ZitateBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.